+62 81 236 200 915 info@baliferientours.com

BALI – INSEL DER GÖTTER, DA WERDEN TRÄUME WAHR

Die Insel Bali gehört seit 1949 zu Indonesien (Hauptstadt: Denpasar) und beherbergt auf einer Fläche von 5561 km² (Nord-Süd-Luftlinie: 95 km, West-Ost-Luftlinie 145 km) ca. 3,3 Mio. Einwohner. Die Insel wird zu drei Vierteln von Bergen vulkanischen Ursprungs bedeckt. Das Klima auf Bali ist tropisch warm mit hoher Luftfeuchtigkeit. Von November bis März herrscht Regenzeit, in der Trockenzeit liegen die Temperaturen in den Küstenregionen bei 29–34 °C und in den Hochlagen bei 10-20 °C.

92,3% der Einwohner Balis sind Hindus, 5,7% gehören zum Islam, 1,4% sind Christen und 0,6% Buddhisten. Die Religion stellt für die Menschen auf Bali den Mittelpunkt des Lebens dar, sodass sie Riten und Feste ein Leben lang und über den Tod hinaus begleiten und Grundlage des Zusammenhalts von Familie und Dorfgemeinschaft bedeuten. Die meisten Balinesen sind in der Landwirtschaft beschäftigt, wobei sich das Hauptanbaugebiet im flachen und fruchtbaren Süden Balis befindet. Aber auch der Tourismus stellt eine sehr wichtige Einnahmequelle für die am häufigsten besuchte Touristeninsel Indonesiens dar.

Bali wird auch die “Insel der tausend Tempel” genannt. Jedes Dorf beheimatet drei Tempel: Den “Pura Puseh” (Ursprungstempel), den “Pura Desa” (Tempel der großen Ratsversammlung) und den “Pura Dalem” (Todestempel). Die Insel ist überzogen mit unzähligen Tempelanlagen, in denen über das ganze Jahr verteilt Zeremonien abgehalten werden.